Das Tangram-Prinzip zeigt uns, dass wir uns verändern und dennoch identisch mit uns selbst bleiben können. Wie beim chinesischen Legespiel mit scheinbar endlos vielen Kombinationen aus der stets gleichen Anzahl Teile mit identischer Fläche, können wir uns neu zusammensetzen, wenn wir das Gefühl haben, unser Leben sei zerbrochen: Wir müssen nicht versuchen, die alte Form wiederherzustellen, denn wir bleiben weiterhin wir selbst, weil wir uns mit denselben Teilen wie bisher eine neue Gestalt geben.

So müssen wir keine Angst haben, uns in Lebenskrisen zu verlieren, da wir uns gefühlt vollständig verändern, aber im Kern doch immer wir selbst bleiben können. DAs Buch »Setze dein Leben neu zusammen« Wenn wir fünf kleine Impulse annehmen, können wir auch Krisen meistern, die unser bisheriges Leben zerschlagen haben, das wir uns nun jedoch neu zusammensetzen können.


Impressum